Bolonka Zwetna Überblick

Möchten Sie einem Bolonka Zwetna ein liebevolles Zuhause geben? Dann finden Sie bei uns die wichtigsten Informationen zu dem kleinen Schoßhündchen. Wenn Sie einen Bolonka Zwetna Welpen aus dem Wurf von einem Züchter kaufen möchten besuchen Sie unsere Seite Bolonka Zwetna Welpen kaufen.

Bolonka Zwetna Kurzsteckbrief

Herkunft der Hunde Bolonka Zwetna: Russland
Widerristhöhe: 24 – 26 Zentimeter
Gewicht: 3 – 4 Kilogramm (ausgewachsener Hund)
Lebenserwartung der Hunde Bolonka Zwetna: ca. 15 Jahre
Fellfarbe: Nach Züchterstandards alle einfarbigen Varianten (mit Weiß als Ausnahme) der Hunde Bolonka Zwetna gestattet

Rasse Bolonka Zwetna

© TierfotografieWinter – Fotolia.com Bolonka Zwetna

 

Herkunft Rasse Bolonka Zwetna

Die Rasse Bolonka Zwetna stammt aus Russland. Hier werden der Kleinhunde als Zwetnaja Bolonka bezeichnet, was ins Deutsche übersetzt so viel bedeutet wie ‘farbiges Schoßhündchen’. Urvater des Kleinhundes ist der weiße Bolonka Franzuska – die Integration von Farbvarianten dieses ‘französischen Schoßhündchens’ in den Zuchtprozess brachte schließlich Mitte des 20. Jahrhunderts den Bolonka Zwetna hervor.
Während die farbigen Rassehunde über einen langen Zeitraum hinweg vornehmlich in Russland und späteren sowjetischen Ländern gehalten wurde, gewann der Bolonka Zwetna mit den 1980er-Jahren auch in der DDR (Deutsche Demokratische Republik) an Beliebtheit.

Beschreibung der Hunde Bolonka Zwetna

Der Bolonka Zwetna ist eine langhaarige Kleinhunderasse. Das dichte lockige oder wellige Fell des Hundes durchläuft keinen saisonal bedingten Fellwechsel. Der rassetypische leicht gestreckte Körper und ein leichtfüßiger Gang verleihen dem Bolonka Zwetna mit kräftiger Statur seine elegante Erscheinung (nicht nur beim Rüden). Der Schädel der Hunde ist unter anderem durch mittelgroße runde Augen, Hängeohren sowie dichten Bart und Schnurrbart geprägt. Die mittellange Rute des Bolonka Zwetna ist hoch angesetzt und wird oberhalb oder seitlich des Rückens getragen.

Wesen der Hunde Bolonka Zwetna

In seinem Wesen zeichnen sich die Hunde Bolonka Zwetna unter anderem durch ihre Lebhaftigkeit, Fröhlichkeit und Verspieltheit aus. Die Hunderassen lernen schnell und zeigen sich ihrer Umgebung gegenüber interessiert, freundlich und aufmerksam. Dabei bauen die Hunde Bolonka Zwetna in der Regel schnell Bindungen zu ihrem Frauchen/Herrchen auf und eignen sich auch gut zur Haltung in Familien mit Kindern. Da die Hunde vergleichsweise leicht lenkbar und charakterlich ausgeglichen sind, können sie außerdem älteren Hundehaltern oder Hundeanfängern als liebevolles Zuhause zum kaufen empfohlen werden (geimpft).
Der Bolonka Zwetna Welpe fühlt sich in Begleitung seiner Bezugsperson(en) am wohlsten und ist daher ungern alleine.

Gesundheit der Hunderasse Bolonka Zwetna (geimpft ist wichtig)

Um Erkrankungen des Bolonka Zwetna vorzubeugen, gelten unter anderem rasseübergreifende Impfempfehlungen des Vdh. Entsprechende Impfungen schützen vor allem gegen HCC (eine ansteckende Leberentzündung), Parvovirose, Leptospirose, Tollwut und Staupe.
Wollen Sie einen Bolonka Zwetna Welpen kaufen, empfehlen Veterinäre (ebenso wie bei allen anderen Hunderassen) einen baldigen Besuch beim Tierarzt. Vor allem bei Welpen kann sich der behandelnde Veterinär auf diese Weise bereits frühzeitig mit dem individuellen Tier vertraut machen – darüber hinaus wird eventuellen Ängsten des Bolonka Zwetna vor Tierarztbesuchen entgegengewirkt.
Zu den Erbkrankheiten, die bei der Rasse Bolonka Zwetna gelegentlich auftreten können, zählen beispielsweise das sogenannte Stockhaar (eine rasseuntypische Fellentwicklung), das Glaukom (eine Augenerkrankung) sowie Autoimmunerkrankungen.

Zucht der Rasse Bolonka Zwetna

Der Bolonka Zwetna (Züchter hier) wird von verschiedenen Hundezüchtervereinigungen als eigenständige Hunderasse anerkannt. Zu diesen Vereinigungen zählt beispielsweise die RKF – innerhalb der FCI (Fédération Cynologique Internationale) repräsentiert die RKF das Land Russland. Zwar ist der Bolonka Zwetna durch die FCI nicht offiziell anerkannt, findet aber in der durch die Vereinigung definierten Klassifikationsgruppe 9 (die Gruppe der Gesellschafts- und Begleithunde) Erwähnung. Innerhalb Deutschlands ist die Rasse Bolonka Zetna durch den VDH (Verband für das Deutsche Hundewesen) als eigenständige Rasse geführt.

Als Selektionsgrundlage für Zuchttiere dienen Rassestandards, wie sie etwa durch die RKF definiert sind. Als hundespezifische Fehler, die einen Bolonka Zwetna von der professionellen Zucht ausschließen, gelten hier beispielsweise ausgeprägter Zwergwuchs, Aggressivität, blaue Augen, eine fehlende oder zu gering ausgebildete Rute, Schulterhöhen von mehr als 28 Zentimetern sowie ein vorliegender Kreuz- oder Rückbiss. Gegen eine Verwendung zur Zucht sprechen gemäß RKF-Standards außerdem ein nicht vorhandener Schnurrbart/Bart der Hunde, bestimmte Farbabweichungen sowie eingeschränkt abgestiegene Hoden beim Rüden des Bolonka Zwetna.

Laden Sie sich hier das neue eBook zum Shiba Inu herunter!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>